Hatterode Ausbildungszertifikat

Hatterode Ausbildungszertifikat

ARBEITSAGENTUR ZEICHNET FIRMA STIMA IN HATTERODE MIT AUSBILDUNGSZERTIFIKAT AUS

 
Freuen sich über die Auszeichnung: (von links) Frank Kamolz (Bereichsleiter Arbeitsagentur), Auszubildende und Studierende Johannes Herrmann, Michael Franz, Sascha Hillenbrand, Marvin Conradi und Arbeitsvermittler Joachim Pankow sowie vorne Karl und Helga Stieler.

Hatterode. Mit dem Ausbildungszertifikat der Bundesagentur für Arbeit ist die Firma STiMA in Breitenbach-Hatterode ausgezeichnet worden.

STiMA konzipiert und stellt Präzisionsteile und Steuerungen für Fertigungsanlagen her und entwickelt mechatronische Anlagen, die mechanische und elektronische Elemente vereinen. Der Betrieb beschäftigt sich darüber hinaus mit der Automatisierung in der Fertigung (Robotik) und unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktionsprozesse.

Ein Drittel der Belegschaft

„Fast ein Drittel Ihrer Belegschaft sind Auszubildende. Sie haben als Kleinstunternehmen in einer ländlichen Region Wege gefunden, jungen Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen“, lobte Frank Kamolz, Bereichsleiter der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda, bei der Übergabe der Urkunde und nannte beispielhaft die Kooperation des Unternehmens mit dem Berufsbildungszentrum Mitte in Fulda. Hier absolvieren den Azubis des Unternehmens Ausbildungsinhalte, die im Betrieb des Unternehmens nicht vermittelt werden können.

Insgesamt beschäftigen die Firmenchefs Helga und Karl Stieler 17 Mitarbeiter; vier davon sind Azubis beziehungsweise Dual Studierende. Um ihren Firmennachwuchs zu sichern, bilden sie seit vielen Jahren beständig aus – unter anderem Industriemechaniker. Momentan sucht der Betrieb noch einen jungen Menschen, der ab August für eine Ausbildungsstelle zum Mechatroniker sucht. „Für kleinere Betriebe in ländlichen Gegenden ist die Nachwuchsgewinnung nicht immer einfach. Die Bewerber sind zumeist noch nicht volljährig, da müssen die Eltern und Familien mitziehen und den Fahrdienst zur Arbeit stellen“, erklärte Helga Stieler, die für die Personalakquise in regelmäßigem Kontakt mit der Arbeitsagentur steht und mit Erfolg die Ausbildungsstellenbörse der Arbeitsagentur nutzt, um Kontakte zu potenziellen Bewerbern zu knüpfen. Neben der Arbeit in einem innovativen Umfeld bieten die Stielers ihren Azubis eine überbetriebliche Altersvorsorge. „Darüber hinaus sind wir sehr daran interessiert, die jungen Menschen nach der Ausbildung auch weiter bei uns zu beschäftigen“, versichert die Firmenchefin. (red/jce)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar